Compañero - unsere Mission: Beton sicherer und attraktiver machen

Der Erfinder und Hersteller der GIAN®-Matrizen (eine ultra dünne < 2 mm Matrize) ist das Niederländische Unternehmen Compañero. Betonhersteller und Bauunternehmer in Europa arbeiten schon seit Jahren erfolgreich mit unseren Antirutschprodukten und GIAN Concrete Art.

Fertigbeton sicherer und attraktiver machen. Das ist seit mehr als fünfzehn Jahren unsere Mission. Compañero startete 1999 mit einer Inventur der Wünsche und Anforderungen an die Sicherheit der Beschaffenheit von Laufflächen. Architekten, Bauunternehmer und Fertigbetonhersteller leisteten hierzu einen erheblichen Beitrag.

Mit der Hilfe von Spezialisten haben wir ein Produkt entwickelt, das allen inventarisierten Anforderungen und Wünschen entspricht. Die Innovation von Compañero ist eine handliche und dünne Strukturmatrize, die wir unter dem Markennamen GIAN® auf den Markt bringen.



Bahnhof-Nijmegen
Bahnhof Nijmegen.

Effektive Produkten

Die GIAN®-Strukturmatte bringt eine leichte Tiefenstruktur in der Lauffläche an. Dieses Relief sorgt für eine schnellere Ableitung des Wassers. Kombiniert mit einer rauen Oberflächenstruktur ist dies die ideale Antwort auf Aquaplaning auf Fertigbeton. Hohen Einsatzmöglichkeiten machen GIAN sehr Kosteneffektiv.


Sichere Produkten

Die GIAN®-Strukturmatten verhindern effektiv Aquaplaning auf Betontreppen, Außengängen und Balkons. Die Antirutscheigenschaften wurden vom TÜV-FSC2000 und Kiwa-DIN51130 umfassend getestet. GIAN wird Produziert in den Niederlande nach EU-Verordnung (REACH *)


Innovative Produkten

Nicht nur unsere GIAN Produkten sind innovativ. Wir, Compañero , sind auch stets bemüht um weitere neue Anwendungsmöglichkeiten zu finden die Beton sicherer und attraktiver machen.

Parkhaus, Rai, Amsterdam
Parkhaus Rai Amsterdam.

 

 

*) REACH ist eine Verordnung der Europäischen Union, die erlassen wurde, um den Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt vor den Risiken, die durch Chemikalien entstehen können, zu verbessern und zugleich die Wettbewerbsfähigkeit der chemischen Industrie in der EU zu erhöhen. Darüber hinaus fördert sie Alternativmethoden zur Ermittlung schädlicher Wirkungen von Stoffen, um die Anzahl von Tierversuchen zu verringern.